Nationalpark Thy

NATIONALPARK THY

Der Wind vom Meer kann in dieser Ecke von Dänemark sehr stark sein. - Und das seit tausenden von Jahren. Dies hat den Flugsand, die hohen Dünen, feuchten Senken und unzählige Seen geschaffen, die zusammen die einzigartige Dünen Heidelandschaft entlang der Westküste von Thy bilden. Eine Landschaft voller Naturwerte, die einzigartig und deshalb 2008 zum ersten Nationalpark Dänemark erhoben wurde.

Erfahren Sie mehr darüberauf der Nationalpark Website.

Highlights im Nationalpark Thy:

Der Nationalpark, 24.370 Hektar, erstreckt sich in einem bis zu 12 km breiten Gürtel entlang der Westküste von der Agger Tange im Süden bis Hanstholm im Norden.
Der Nationalpark umfasst Küste, Dünen, Dünenschutzwälder und große Seen, verbunden durch weniger ausgedehnte Landwirtschaftsflächen.
Besonders die Dünen und die Dünenheide sind von großer nationaler und internationaler Bedeutung.

HANSTHOLM LEUCHTTURM UND KÜSTE:

Parkplätze finden Sie beim Leuchtturm und der Kirche. Der Leuchtturm liegt am westlichen Rand Hanstholm. Er wurde 1843 gebaut und war einige Zeit der höchste.

VORSCHLAG: Folgen Sie einem von mehreren Wegen durch die Leuchtturmgärten (Hanstholm Kleingärten-Verein) entlang der alten Steilküste und der Nordgrenze des Nationalparks. Von dort haben Sie einen herrlichen Blick über die weitläufigen Dünen des Wildreservats Hanstholm und die Küste, wo einsame Strände sich mehr als 50 km nach Süden bis zur Südspitze der Agger Tange erstrecken.
Faltblatt: Hanstholm - Wandern Nr. 118 und Hanstholm - Karte

VOGELBEOBACHTUNGSTURM IM DÜNENSCHUTZWALD TVED KLITPLANTAGE:

Parkplatz am Ende von Sårupvej im nördlichen Teil der Tved Klitplantage.

VORSCHLAG: Folgen Sie der gelben Markierung, die nach ca. 2 km zu einem Vogelbeobachtungsturm am Rande des Hanstholm Wildreservats fürht. Die wichtigsten Lebenräume des Nationalparks sehen Sie von dort aus vor sich ausgestreckt - Dünen, Dünenschutzwälder und Seen. Im März/April kann man mit Glück Kraniche tanzen sehen und trompeten hören, und im September sieht man Rotwild und hört Hirsche röhren.
Faltblatt: Hanstholm Wildlife Reserve and Tved Klitplantage Thy - Wandern Nr. 51 nur englisch

EISBERG:

Der Parkplatz befindet sich in der südwestlichen Ecke der Tved Klitplantage - am Ende des Hindingvej. Ganz in der Nähe des Parkplatzes gibt es Lagerfeuer- und Grillplatz und Nors Bagsø ist ein behindertengerecht fishinge Plattform.

VORSCHLAG: Folgen Sie den gelben Wanderweg, der windet sich um. 600 Meter steil den alten Steilküste des Eisbergs, die Hanstholm Wildlife Reservation höchsten Punkt 56 m über dem Meeresspiegel liegt. Von oben hat man einen herrlichen Blick über die Reserve reicht. Im Westen wird die Nordsee in der Ferne zu sehen, und im Süden ist die saubere und klare Wasser Nors See, östlich begrenzt National Park auf landwirtschaftlichen Flächen.
Die Ordner: Hanstholm Wildlife Sanctuary und Tved Klitplantage Thy - Wandern Nr. 51 nur English

BADEPLATZ AM NORS SEE:

Von dem Klitmøllervej folgen Sie dem Agerholmvej 2 km nördlicher Richtung. Der Parkplatz liegt direkt am See.

Der Badeplatz ist hell und offen, durch den Wald vor Wind geschützt und bietet den feinsten, kinderfreundlichen Strand. Das Wasser ist von allerbester Qualität, denn der See liegt auf einer Kalksteinschicht und wird vom Grundwasser durch Risse im Kalkstein gespeist. Der See ist Teil des Hanstholm Wildreservats. Deshalb: Segeln und Surfen verboten.
Der Platz ist mit Behindertentoilette, vielen Tischen / Bänken und drei Lagerfeuer- und Grillplätze eingerichtet.

VORSCHLAG: Folgen Sie dem gelben Wanderweg zum Turm und zurück durch den schönen und unverwechselbaren Mischwald aus dem Jahr 1900.
Faltblatt: Dünenplantagen durch Vandet See - Wandern Nr. 34 und Karte

KLITMØLLER:

Parkplätze finden Sie an der Straße Splittergab im Norden, im Süden am Trøjborgvej und zentral am Ørhagevej. Klitmøller war von 1600 bis 1800 das Zentrum des Skude-Handels mit Norwegen, über den Getreide und andere Nahrungsmittel exportiert wurden, während die Schiffe auf der Rückreise Holz, Eisen und Pferde mitbrachten. Eine Blüte kam mit der Fischerei, die sichtbaren Beweise sind die vielen schönen Geräteschuppen. Heute ist der Ort in ganz Europa für seine guten Bedingungen zum Windsurfen bekannt.

TIPP: Machen Sie einen Spaziergang am Strand entlang. Genießen Sie das Licht und die Seeluft und beobachten Sie die Surfer.

Faltblatt: Vestkyststien Agger-Bulbjerg - Wandern Nr. 31 und Karte

BØGESTED RENDE:

In der Tvorup Plantage von der Küstenstraße nach Westen abbiegen. Der Parkplatz liegt in der nähe den Meer. Bøgsted Rende ist ein altbeliebter Ort für ein Picknick in Thy. Viele kommen hierher, um zu baden oder am Strand zu wandern, und bei Wind kann man Schutz im den Dünen suchen. Ein Netz von markierten Wanderwegen geht von Parkplatz aus.

VORSCHLAG: Der blaue Wanderweg folgt dem Graben durch einen Wald von jahrhundertealten, windgebeugten und verkrüppelten Bäume. Später, den gelben Wanderweg durch Thagårds Plantage - am Seezeichen vorbei, das eine der wenigen erhaltenen der Markieringen ist, die im Jahre 1884 errichtet wurden, um als Wegweiser für die Schifffahrt zu dienen - eine der ersten Pflanzungen in Thy von 1816. Andere Seezeichen stehen noch in Vigsø und Stenbjerg.
Faltblatt: Tvorup Klitplantage - Wandern Nr. 116

STENBJERG LANDINGSPLADS:

Am Kreisverkehr an der Küstenstraße die Aus farht Stenbjerg Landingsplatz nehmen.

Die malerischen Geräteschuppen der Fischer, um 1900 erbaut, werden heute von Freizeitfischern genutzt. Die Rettungsstation aus dem Jahr 1931 beherbergt eine kleine Ausstellung, die über die lokale Geschichte und Rettungsdienst erzählt.

VORSCHLAG: Gehen Sie von der Anlegestelle am Strand im Süden bis zum Weg Nr. D102. Folgen Sie dieser durch die Dünen und an dem erhaltenen Seezeichen vorbei. Machen Sie einen Spaziergang durch die Stadt, vorbei an der Kirche und der langen Reihe von Häusern, und schauen in der Ausstellung der Malerin Kate Lassen. Der Weg ist ca. 4,5 km lang.
Faltblatt: Vestkyststien Agger-Bulbjerg - Wandern Nr. 31 und Karte und Stenbjerg in Thy - Wandern Nr. 126 nur Englisch

LYNGBY:

Von der Küstenstraße nördlich von Svankjær in Richtung Lyngby abbiegen; ParkPlatz am Ende der Straße. Lyngby entstand im Jahr 1864, als sechs Familien aus Agger und Aalum beschlossen, an einen Ort mit besseren Lebensbedingungen zu ziehen.

Fischerei war die Haupterwerb, und einige trieben Landwirtschaft und hielten Vieh. Bereits in der Zwischenkriegszeit wurden Ferienhäuser in Lyngby gebaut. Damals wie heute war es ein exklusiver Ort, für Urlaub für diejenigen, die Ruhe, Frieden und Authentizität suchen.
VORSCHLAG: Gehen Sie von der  Rettungsstation, die heute als primitive Unterkunft dient, im Süden des Westküstewegs nach Lodbjerg. Folgen Sie einer der alten Wagenspurenzum Meer und gehen Sie am Strand entlang zurück.
Faltblatt: Dünenplantagen in Sydthy - Wandern Nr. 42 und Karte

DER LEUCHTTURM LODBJERG:

Parkplatz in der Nähe des Leuchtturms. Der denkmalgeschützte Leuchtturm Lodbjerg wurde 1883 aus schwedishem Granit gebaut. Von seiner Spitze aus hat man einem guten Blick auf den gesamten südlichen Teil des Nationalpark Thy. Im Norden sind die großen zusammenhängenden Dünen von Lodbjerg, Lyngby und Stenbjerg zu sehen. Richtung Süden Örum- und Flade-See, von grünen Wiesen umgeben, und hinter ihnen begrenzen die Agger Tange und der Thyborøn-kanal den Nationalpark. Eine aktive Wanderdüne Dünen im Norden  erinnert an die verheerenden Auswirkungen des Flugsands über Hunderte von Jahren.
VORSCHLAG: Folgen Sie der blauen Markierung über die Dünen zurück zum Leuchtturm.
Faltblatt: Dünenplantagen in Sydthy - Wandern Nr. 42 und Karte

AGGER:

Die Agger Tange kann von der Nord-Süd-Küstenstraße oder vom Deich im Westen erlebt werden. Es gibt mehrere Parkplätze in der Umgebung. Im Ort Agger fürht ein behindertengerechter Weg bis auf den Deich.

Abgesehen von der Bedeutung als eines der wichtigsten Gebiete Nordeuropas für Wasservögel, ist die Agger-Tange auch ein wichtiges Brutgebiet für bedrohte Wiesenvögel. Auch kulturell ist die Landenge interessant. An der Grenze zwischen Meer und Fjord haber sich viele dramatische Ereignisse abgespielt. Sturmfluten, Durchbruch, Sand und Meer und Verteidigungskämpfe sind Teil der Geschichte.
VORSCHLAG: Machen Sie einen Spaziergang auf dem Rettungsweg östlich des Deiches und gehen Sie am Strand zurück.
Faltblatt: Agger Tange und Flade Sø - Wandern Nr. 131 und Karte nur in Dänisch

Teilen Sie diese Seite

BOOK OPLEVELSER I THY HER

GUIDEDE TURE - WELLNESS - MINIFERIE - GOLFFERIE - JULETUR - FUGLETUR MM.