VisitThy

Nors See im Nationalpark Thy

Das gut besuchte und landschaftlich reizvolle Gebiet von Nors Sø ist Teil des Hanstholm Wildtreservat. Nors Sø ist ein beliebter Badesee.

In der Steinzeit war der See eine Meeresbucht, die später vom Meer abgeschnitten wurde. Der See ist stellenweise 20 Meter tief.

Nors Sø hat nur unterirdische Nebenflüsse und ist einer der saubersten Seen des Landes mit mehreren seltenen Wasserpflanzen. Hier leben unter anderem Hecht-, Barsch-, Schädel-, Aal- und Lachsfische.

Das Angeln ist entlang des staatlichen Teils des Südufers des Nors-Sees innerhalb des markierten Bereichs vom Badebereich bis nach Degnbjerg gestattet.
Spezielle Angelscheine und Regeln für das Angeln im See können im Thisted Tourist Office erworben werden.

In Nors Bagsø gibt es eine Handicap-Angelbrücke.

Die Plantage bietet Schutz von Westen. Es gibt Toiletten, Lagerfeuer- und Grillplätze sowie Tische und Bänke.

Der fliegende Sand, der sich etwa 100 Meter im See niedergelassen hat, hat den schönsten, kinderfreundlichsten Strand geschaffen.

Vom Badebereich aus gibt es mehrere markierte Wanderwege in der Umgebung.