VisitThy

Skulpturhaven Thy - Skulpturengarten

Der Skulpturengarten in Svankjær in Thy grenzt direkt an den Nationalpark Thy. Der Skulpturengarten ist ein internationaler Ausstellungsraum für Kunst mit über 100 Skulpturen im Freien und rund 400 im Innenbereich.

Es wurde von der bildenden Künstlerin und Bildhauerin Kirsten Barlit und dem Architekten Jørn Bojer Snejstrup geschaffen.

Der Garten umgibt die alte Schule, die Jørn Snejstrup ungewöhnlich schön restauriert hat, sodass das Haus selbst einen Besuch wert ist.

SKULPTURHAVEN (DER SKULPTURENGARTEN) IN SVANKJÆR IN THY liegt in einem 11000 qm großen Garten, der an den neuen Nationalpark angrenzt. Der Garten enthält zu jeder Zeit draußen und drinnen über 200 Skulpturen und gehört zu den größten in Nordjütland. Der Skulpturengarten wurde von der Bildhauerin und Bildkünstlerin Kirsten Barlit und dem Architekten Jørn Bojer Snejstrup angelegt. Kirsten erschafft ihre Skulpturen aus vielen verschiedenen Materialien wie Eisen, Stahl und Bronze, Granit mit Glas, Steingut und Raku, Holz und verschiedene Zementarten sowie Objets Trouvés. 

Das Haus ist auch einen Besuch wert: Der Architekt Jørn Snejstrup hat die Wohnung in der alten Schule in Svankjær auf ganz außergewöhnlich schöne Weise, mit Fenstern für einen großen Lichteinfall restauriert.  

Es haben wechselnde Ausstellungen im Innenraum als auch im Garten stattgefunden. Am 1. August 2009 hielt der Skulpturengarten ein mulitikulturelles Skulpturenfestival ab, zu dem Künstler aus sämtlichen Weltteilen eingeladen waren. Hier haben 30 Künstler aus 20 verschiedenen Ländern ausgestellt. 

Im vorigen Jahr hatte der Skulpturengarten zu einem Nordischen Skulpturevent mit Künstlern aus den nordischen Ländern sowie den Färöern, Island und Grønland eingeladen. Einige große, imponierende Granitskulpturen aus Grønland sind hiergeblieben und können immer noch gesehen und bewundert werden. In 2011 wurde wieder ein multikulturelles Skulpturenfestival arrangiert, während am 15. Mai 2010 eine Vernissage mit jütländischen Skulpteuren und Tänzern aus Estland stattfand.

Siehen Sie auch www.skulpturhaven-thy.dk