VisitThy

Ydby Kirche

Die Dorfkirche Ydby Kirche in Thy hat einen Chor und ein Kirchenschiff, die in romanischer Zeit aus Granitblöcken gebaut wurden. Der Chor wird wahrscheinlich als erster vor dem Rest der Kirche gebaut.

Die Nordfenster des Kirchenschiffs sind original. Der Turm wurde um 1500 gebaut.

Der Vorhalle ist so alt wie der Turm.

In der Nacht zum 6. November 1742 brannte die Kirche durch Blitzschlag ab. Das Feuer verwüstete Chor und Kirchenschiff, nur der Vorhalle blieb verschont. Von den Möbeln wurden nur Kalk, Scheibe, Messagel und Glocke gerettet.

Die Glocke wurde von De Smithske Jernstøberier, Aalborg, gegossen.

Der Chorbogen wurde 1742 durch den Brand stark beschädigt und mit Zement repariert. Das Fresko um den Chorbogen wurde 1926 freigelegt und stammt vermutlich aus der Reparatur nach dem Brand.

Die Bänke sind neueren Datums (erste Hälfte des 20. Jahrhunderts) und sind teilweise älteren Bänken nachempfunden.

Der Altartisch stammt aus der Gotik. Es ist entlang der Ostwand des Chores aus gelben Mönchssteinen und teilweise Quadraten zugemauert. Ein halbrunder Granitblock, der wahrscheinlich ursprünglich als Tympanon diente, besitzt ein heute unzugängliches Heiligengrab. Im Grab des Heiligen wird eine Reliquienkapsel aus Blei aufbewahrt, die Knochenfragmente und Kleidungsstücke enthält.

Das Altarbild ist sehr groß. Es ist ein lutherisches Flügelaltarbild aus dem Jahr 1577. Möglicherweise stammt es aus der Budolfi-Kirche in Aalborg,

Die Altarbilder von 1655 sind eigentlich weltliche Tischleuchter. Sie sind nur 20 cm hoch.

Das Taufbecken ist eine moderne Imitation eines Thybofonts.

Die Kanzel stammt aus dem Jahr 1743.

Die Kanzel wurde 1930 restauriert.